Sie befinden sich hier: Dreidimensionale Bildgebung

Dreidimensionale Bildgebung

Die dreidimensionale Bildgebung wird seit über 20 Jahren in der Implantologie angewendet.
Mit der Einführung der dentalen digitalen Volumentomografie (DVT, engl.: cone
beam computer tomography: CBCT; cone beam volumetric tomography: CBVI; cone
beam volume tomography: CBVT) steht heute neben der Computertomografie (CT) ein
dreidimensionales Röntgenverfahren zur Verfügung, das es erlaubt, überlagerungsfreie
Schichtbilder in hoher räumlicher Auflösung bei geringerer Strahlenbelastung zu erzeugen.
Angesichts einer Vielzahl von verfügbaren Geräten findet eine aktive wissenschaftliche
Diskussion über den sinnvollen Einsatz der dentalen DVT in den verschiedenen Disziplinen
der Zahnmedizin statt.
Dieser Konsens basiert auf aktuellen wissenschaftlichen Publikationen verschiedener
Evidenzgrade zum Einsatz der dreidimensionalen Bildgebung in der dentalen Implantologie.


» Passwort vergessen

VOILA_REP_ID=C12579F3:00378C90