Sie befinden sich hier: iCAMPUS Community erleichtert den Einstieg in die Implantologie

iCAMPUS Community erleichtert den Einstieg in die Implantologie

Der implantologische Berufsverband BDIZ EDI bietet seit kurzem ein attraktives Programm zur Nachwuchsförderung in der Implantologie an (im Internet unter: www.icampus.bdizedi.org). Mit dem BDIZ EDI Implantat-Campus, kurz iCAMPUS, haben die Initiatoren, Dr. Dirk Duddeck und Dr. Detlef Hildebrand (Generalsekretär des Verbandes), den Nerv der jungen Zahnärzteschaft getroffen.

Bild: BDIZ EDI/iCampus

„Mit iCAMPUS wird ganz gezielt jungen Kolleginnen und Kollegen ein fundierter Einstieg in die Implantologie ermöglicht, Assistenzzahnärzten/innen und besonders den jungen Praxen, die die Implantologie erst noch für sich entdecken, die ersten Schritte wesentlich erleichtert und eine verlässliche chirurgische und prothetische Orientierung gegeben“.

Mit iCampus werden nicht nur chirurgisch tätige Zahnärzte und Zahnärztinnen, sondern insbesondere auch jene Kollegen angesprochen, die nicht selbst operieren, aber implantatgetragenen Zahnersatz anbieten und versorgen wollen. Durch die intensiven Fortbildungen in kleinen Gruppen wird besonders Berufsanfängern die Schwellenangst genommen. Jeder Teilnehmer des iCAMPUS-Programms soll seine fachlichen Fragen beantwortet bekommen. Bekannte Referenten stehen den Teilnehmern des Programms auch nach den Kursen mit ihrem Rat zur Seite. Dafür sollen zukünftig auch zeitgemäße Kommunikationskanäle genutzt werden – wie z.B. der Austausch von Meinungen zu exemplarischen Behandlungsfällen über Facebook. „Wir wissen, wie wichtig gerade für die Implantologie-Einsteiger ein Dialog mit erfahrenen Kollegen auf Augenhöhe ist“, so die beiden Initiatoren. „Und wir wollen bei aller Ernsthaftigkeit und geforderten Präzision auch etwas von der Freude vermitteln, die mit der wertvollen Erweiterung des Therapiespektrums durch die Implantologie verbunden ist.“


» Passwort vergessen

VOILA_REP_ID=C12579F3:00378C90