Sie befinden sich hier: BDIZ EDI konkret 2/2016

BDIZ EDI konkret 2/2016

Diese Ausgabe ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Schwergewicht: inhaltlich und in Bezug auf das Gewicht. Es handelt sich um die Jubiläumsausgabe. Das BDIZ EDI konkret feiert in diesem Jahr 20. Geburtstag. Dazu nimmt die Redaktion die Leser mit auf eine Zeitreise, die auch eine Zeitreise des Verbandes hinter dem Fachjournal darstellt. Viele der Großen in der Implantat- und Dentalindustrie beantworten die Frage nach den herausragenden Ereignissen in 20 Jahren oraler Implantologie (S. 8ff.).

Das Antikorruptionsgesetz, über das die Redaktion viel und ausführlich berichtet hat, ist Anfang Juni in Kraft getreten. BDIZ EDI-Justiziar Prof. Dr. Thomas Ratajczak versucht in aller Kürze die Auswirkungen des Gesetzes auf die Zahnärzte/innen zu bewerten (S. 34ff.)

Der BDIZ EDI als Herausgeber des „konkret“ steckt mitten im Strategieprozess zur Zukunft des Verbandes. Der „Macher“ hinter diesem Prozess ist der Zahnarzt Dr. Freimut Vizethum. Im Interview erläutert er die Schritte, die Richtung BDIZ EDI 2015 führen (S. 42ff.)

Ein Blick über die spanische Grenze zeigt im Interview die Situation der implantologisch tätigen Zahnärzte auf der iberischen Halbinsel. Dr. Antonio Bowen, Präsident der SEI, erläutert die Chancen und Probleme im Land (S. 88 ff.)

Im Fokusthema Knochen- und Weichgewebsmanagement gibt der Beitrag von Dr. Kai Fischer et al. einen Überblick über synthetische und nicht-synthetische Knochenersatzmaterialien (S. 116ff.) 


» Passwort vergessen

VOILA_REP_ID=C12579F3:00378C90