Sie befinden sich hier: Prozesskette noch nicht geschlossen

Prozesskette noch nicht geschlossen

12. Experten Symposium des BDIZ EDI in Köln: Stand der digitalen Implantologie

13. März 2017

Rund 200 Teilnehmer waren am letzten Karnevalswochenende bei der Veranstaltung des Bundesverbandes der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa (BDIZ EDI) in Köln dabei. Beim 12. Experten Symposium ging es um Neuerungen im Bereich der digitalen Technologien bei der Implantattherapie. In zwei Workshops wurde über die Auswirkungen des neuen Antikorruptionsgesetzes auf Zahnarztpraxen und für Zahnlabore diskutiert. Und in der 12. Europäischen Konsensuskonferenz (EuCC) suchte und fand das 20-köpfige internationale Gremium einen Konsensus zum digitalen Workflow in der oralen Implantologie. Die Ergebnisse der EuCC fließen in den neuen, inzwischen 12. Praxisleitfaden, den der BDIZ EDI auf der IDS in Köln vorstellen wird.

Experten Symposium und Konsensuskonferenz wurden auch in diesem Jahr mit Unterstützung der Universität Köln vorbereitet. Spiritus rector ist der Direktor der Interdisziplinären Poliklinik für Orale Chirurgie und Implantologie, Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie an der Universität Köln, Univ.-Prof. Dr. Dr. Joachim E. Zöller, Vizepräsident des BDIZ EDI. Fakultätsmitglied sowie Vorstandsmitglied des BDIZ EDI, Priv.-Doz. Dr. Jörg Neugebauer aus Landsberg, leitete auch in diesem Jahr das Experten Symposium und die Europäische Konsensuskonferenz mit Unterstützung von Prof. Dr. Hans-Joachim Nickenig, MSc, leitender Oberarzt der Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie an der Uni Köln.

Den gesamten Pressebericht finden Sie in der Infobox als pdf-Datei.

Der BDIZ EDI bedankt sich bei allen Sponsoren und Ausstellern
 


» Passwort vergessen

VOILA_REP_ID=C12579F3:00378C90