Sie befinden sich hier: Zahnärztliche Dokumentation - aber rechtssicher!

Zahnärztliche Dokumentation - aber rechtssicher!

aboutpixel/Pixelsocke Kirstin Oborny

Der BDIZ EDI veranstaltet am Samstag, 2. Dezember 2017, im Münchner Zahnärztehaus aufgrund wichtiger Erkenntnisse im Umgang mit dem Patientenrechtegesetz ein Berufspolitisches Forum.

Thema: Zahnärztliche Dokumentation - aber rechtssicher! 

Dazu lädt der Verband jeweils einen Richter und einen Staatsanwalt ein, um das Thema auf eine breite Basis zu stellen.

Inhalte im Detail  

10.00 Uhr                                   Begrüßung 
10.15 UhrAnforderungen an die ZÄ Dokumentation aus Sicht des ArzthaftungsrichtersDr. Kerstin Gröner, Vorsitzende Richterin am Landgericht Stuttgart
 
11.00 UhrDiskussion
11.15 UhrAnforderungen an die ZÄ Dokumentation aus Sicht des ermittelnden StaatsanwaltsThomas Hochstein, Erster Staatsanwalt der Staatsanwaltschaft Stuttgart
12.00 Uhr  Diskussion 
12.15 UhrMittagspause 
13.15 Uhr

Anforderungen an die ZÄ Dokumentation aus Sicht der Körperschaft
Christian Berger, Präsident der BLZK / 1. Vorsitzender der KZVB
14.00 UhrDiskussion 
14.15 UhrAnforderungen an die ZÄ Dokumentation aus Sicht des beratenden AnwaltsProf. Dr. Thomas Ratajczak, Rechtsanwalt
15.00 UhrDiskussion uns Abschluss 
15.15 UhrKaffeepause - Im Anschluss findet die diesjährige Mitgliederversammlung des BDIZ EDI statt. 

6 Fortbildungspunkte

Teilnahmegebühr: 25 Euro für Mitglieder / 75 Euro für Nichtmitglieder


» Passwort vergessen

VOILA_REP_ID=C12579F3:00378C90