Sie befinden sich hier: Zahnarzt leitet die Schutzbrief-GmbH

Zahnarzt leitet die Schutzbrief-GmbH

Servicegesellschaft Zahnärztliche Dienstleistungen (SZD) hilft bei Abrechnung und Erstattung

Der Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa (BDIZ EDI) gründete im Oktober 2007 die Servicegesellschaft Zahnärztliche Dienstleistungen mbH (SZD) mit Sitz in Bonn. Nun bestellte der Vorstand des BDIZ EDI Dr. Stefan Liepe, Zahnarzt aus Hannover, zum Geschäftsführer der SZD.

Mit der Gründung der SZD hat der BDIZ EDI den entscheidenden Schritt getan, um Zahnarztpraxen künftig noch umfassender im Bereich der privatzahnärztlichen Abrechnung betreuen zu können. Die bisherige Unterstützung bezüglich Abrechnungsempfehlungen und in der außergerichtlichen Rechtsberatung bleibt für die Mitglieder natürlich bestehen. Ziel des Schutzbrief-Konzeptes ist es, alle Praxen sowohl bürokratisch zu entlasten als auch Abrechnung und Erstattung zu erleichtern. Kostenvoranschläge bzw. Honorarrechnungen werden von der SZD bzw. ihren Kooperationspartnern auf Herz und Nieren geprüft, bevor sie an die Kostenerstatter gehen. „So wollen wir vermeiden, dass es zu Ablehnungen bzw. zu langwierigen Schriftwechseln oder gar rechtlichen Auseinandersetzungen kommt“, sagt BDIZ EDI-Präsident Christian Berger. Das Gütesiegel „Schutzbrief Zahnärztliche Abrechnung“ soll den Kostenerstattern Sicherheit geben, dass die Rechnung/Honorarforderung geprüft ist.

Dr. Stefan Liepe hat nun auch die Aufgaben des Geschäftsführers der Servicegesellschaft Zahnärztliche Dienstleistungen mbH (SZD) übernommen. Der 39-jährige implantologisch tätige Zahnarzt aus Niedersachsen wurde im vergangenen Jahr in Berlin bereits zum Geschäftsführer des BDIZ EDI gewählt. „Mit Dr. Liepe haben wir einen Kollegen, der betriebswirtschaftliches Know-how mitbringt und die Vorgänge im Bereich der privatzahnärztlichen Abrechnung bestens kennt“, so Christian Berger. Dem Geschäftsführer der SZD steht ein zweiköpfiges Team zur Seite, das die Kostenvoranschläge bzw. Honorarrechnungen der Schutzbrief-Inhaber sichtet und bewertet.

Die Leistungen des Schutzbriefes im Einzelnen:

  • Hilfe bei der Erstellung von Kostenvoranschlägen gemäß den Abrechnungsempfehlungen des BDIZ EDI und der Zahnärztekammern;
  • Hilfe bei der Erstellung der Rechnung und bei der Abrechnung;
  • Übernahme der außergerichtlichen Korrespondenz mit kostenerstattenden Stellen (PKV, Beilhilfebehörden);
  • Hilfe bei der Durchsetzung von Ansprüchen;
  • Schutzbrief-Zertifikat;
  • Schulungen für die Schutzbrief-Praxen und deren Personal.

Der BDIZ EDI ist alleiniger Gesellschafter der Servicegesellschaft Zahnärztliche Dienstleistungen. Kooperationspartner sind DAISY Akademie + Verlag GmbH, die Dr. Güldener Firmengruppe DZR sowie die Rechtsanwaltskanzlei Ratajczak&Partne

Dr. Stefan Liepe


» Passwort vergessen

VOILA_REP_ID=C12579F3:00378C90