Sie befinden sich hier: Implantologie auf dem Balkan: Projekt geglückt

Implantologie auf dem Balkan: Projekt geglückt

1. Mittelmeer-Symposium von BDIZ EDI und der Vereinigung der Oralen Implantologen von Serbien und Montenegro erfolgreich – Fortsetzung geplant

Der kürzeste Weg zum Balkan führt über den BDIZ EDI (Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa) und seinen assoziierten Partnerverband UOI-SCG-EDI (Vereinigung der Oralen Implantologen von Serbien und Montenegro) – zumindest dann, wenn man den Spuren der dentalen Implantologie folgen will. Zum ersten Mal veranstalteten beide Organisationen ein Mittelmeer-Symposium in Budva Becici an der Adriaküste. Ziel war es, die Implantologie in den Balkan-Ländern bekannter zu machen und den Kontakt zwischen den Zahnärzten/innen dort und ihren Kollegen/innen in Mitteleuropa herzustellen. Der Versuch ist geglückt – und das lag an den vermittelten Techniken in den Workshops, den hochkarätigen Referenten und einem zweitätigen Kongress. Das siebentägige Symposium zählte insgesamt 120 Teilnehmer aus Deutschland, Serbien-Montenegro und Bosnien. Eine Fortsetzung ist für 2008 geplant.

Der BDIZ EDI hat mit diesem Symposium sein Projekt fortgeführt, Kurse im Ausland anzubieten, um den Austausch der implantologisch tätigen Zahnärzte innerhalb Europas zu intensivieren. Gemeinsam mit dem lokalen Organisator des Symposiums, Dr. Dusan Vasiljevic, der die UOI-SCG-EDI 2005 gegründet hat, eröffnete BDIZ EDI-Präsident Christian Berger die Veranstaltung in Budva-Becici. Wunsch des europäisch ausgerichteten BDIZ EDI sei es, die implantologischen Gesellschaften des Balkans in die europäische Familie zu integrieren, formulierte Berger. Das Thema 'Bewährtes und Innovatives' stellte den Erfahrungsaustausch durch verschiedene Experten über erprobte und neue Methoden in der dentalen Implantologie in den Mittelpunkt. Aber auch der Austausch über Problemstellungen, wie sie in der täglichen Praxis auftauchen, stand im Fokus. Neben den praxisorientierten und wissenschaftlichen Vorträgen drehte sich der Kongress um Recht und Rahmenbedingungen für die Implantologie in Europa.

Symposium 2008 geplant
BDIZ EDI-Präsident Christian Berger wertet das siebentätige Symposium als vollen Erfolg. Das 2. Mittelmeer-Symposium ist bereits in Planung und soll vom 11. bis 18. Mai 2008 erneut unter Schirmherrschaft von BDIZ EDI und UOI-SCG-EDI stehen.
 


» Passwort vergessen

VOILA_REP_ID=C12579F3:00378C90